Teamgeist und fränkische Familientradition

Wir von WERKSITZ sorgen für einen ergonomischen Arbeitsplatz und leisten damit einen erheblichen Beitrag zur Motivation Gesundheit und Produktivität.

Als „Ergonomen für produktives Sitzen und Stehen“ produzieren wir seit 1980 für unsere Kunden ergonomische Produkte für den Arbeitsplatz. Im Laufe der Jahre entwickelten wir ein umfangreiches Sortiment an Drehstühlen und Arbeits­matten in Standard- und Sonderanfertigungen für Industrie, Handwerk, Labor, Reinräume, ESD-Bereiche, Kindergärten und Behindertenwerkstätten.

Mit unseren individuellen Lösungen sorgen wir für optimalen Sitz- und Stehkomfort und werden damit den besonderen Ansprüchen an einen ergonomischen Arbeitsplatz gerecht. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Produktivität und zum Wohlbefinden.

Großen Wert legen wir auf solide und langlebige Qualitätsprodukte mit Garantie, produziert „Made in Germany“. Der modulare Aufbau unserer Produkte gewährleistet dem Anwender eine größtmögliche Flexibilität in der Anwendung sowie Investitionssicherheit und Nachkaufgarantie für alle Komponenten.

Dafür stehen wir als solider fränkischer Familienbetrieb.

Ihr WERKSITZ-TEAM

Historie

1980
Gründung der Firma WERKSITZ als Hersteller ergonomischer Arbeitsstühle.

1993
Die Vertriebstochter WERKTEC wird gegründet, um die Marktpräsenz in Deutschland entscheidend zu verbessern.

1994
Wolfgang Milewski wird geschäftsführender Gesellschafter und erweitert noch im selben Jahr zukunftsweisend das Unternehmen um eine zweite Produktschiene: WERKSTEP-Arbeitsplatzmatten für Steharbeitsplätze.

1995
Der Umzug in neue, größere Produktionsräume ermöglicht eine Optimierung der Fertigungsabläufe.

2000
WERKSITZ expandiert international. Mit einem Exportanteil von bereits 30% ist das Unternehmen neben Europa auch in den USA und Südafrika vertreten.

2003
Auf der A + A in Düsseldorf wird die innovative Arbeitsstuhlserie KLIMASTAR vorgestellt. Eine Symbiose von aktuellem Design und ergonomischer Spitzenfunktion.

2004
Der Exportanteil von WERKSITZ hat sich auf 40% erhöht. Hinzugekommen sind neue Märkte in Asien und am Persischen Golf. Die Premiumproduktserie KLIMASTAR findet breite Akzeptanz.

2006
Mit neuer Internetpräsenz passt sich das Unternehmen den Anforderungen des weltweiten Vertriebs an.

2008
WERKSITZ kauft das ehemalige Vitrulan Gebäude in Zeil und zieht nach den Umbaumaßnahmen in die neuen Räumlichkeiten.

2011
Frau Genoveva Milewski wird Geschäftsführerin (gemeinsam mit Herrn Wolfgang Milewski). Anschaffung eines werkseigenen Prüflabors.